Kinder lieben Äpfel

Da isst gerade mein Mäuschen einen Apfel und ich muss mich unwillkürlich an eine Geschichte erinnern, die mir immer wieder Gänsehaut einjagt.. 

Vor ca 1,5 Jahren habe ich Elly (unsere Mittlere) einen Apfelgegeben.. Sie war glücklich und konnte mit ihren knappt 1,5 Jahren schon super kauen.. 

Sie hat sich unter den Tisch gesetzt und mampfte fröhlich und ich habe für unser Mittagessen alles vorbereitet... 

Plötzlich fing Elly an zu weinen.. Sie hat weder gewürgt, noch gehustet... sie hat einfach nur geweint... 

Ich hab sie versucht zu beruhigen.. Dachte, sie hätte sich in die Zunge gebissen... aber es ließ mich nicht ganz in Ruhe.. Ich legte sie kopfüber auf meine Beine und fing an mit der flachen Hand zwischen ihre Schulterblätter zu klopfen und siehe da... Es sprang ein Stück Apfel aus ihr heraus.. Sie beruhigte sich kurz.. Da sie schlafen musste, habe ich ihr eine Flasche vorbereitet.. Sie hörte jedoch nicht auf zu weinen und lehnte die Flasche ab.. ganz untypisch.. 
Ich dachte, da kann was nicht stimmen und wiederholte das Klopfen auf den Rücken nochmal.. 

Es hatte etwas gedauert, aber auch da kam dann ein großes Stück raus. 

Insgesamt waren es vl 2-3min.. aber ich möchte mir gar nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn ich nicht in der Nähe wäre.. 

Deshalb bitte ich alle Eltern darum... Seid immer in der Nähe des Kindes, wenn es etwas isst.. Besonders Äpfel.. 

Seit dem Vorfall gibt es bei uns eher selten Essbares auf die Hand.. Wer essen möchte, hat am Tisch zu sitzen!